über die Band - ALPENDOLLAR

................ der Name ist Programm.

Bereits bei der Gründung 1982 hatte die Band das Ziel, in Tirol (Alpen) einen
amerikanischen (Dollar) Blues-Rock zu spielen. Gleichzeitig sollte der Name
an den Schilling als harte Währung erinnern.
In allen Konzerten der Band seither gibt es einen Strauß, bunter Melodien,
teils Kompositionen von den großen Vorbildern von A wie Allman Brothers,
Colosseum, Rory Gallagher, Gary Moore bis Z wie ZZTop, aber auch Stücke
aus der eigenen Komponierstube zu hören.
Größte Erfolge der Band waren Auftritte beim New Orleans Festival
Innsbruck, Harley & Blues Festival (area 47) und als Vorgruppe von Ten
Years After, No Bros und Deep Purple.

Seit 2008 besteht die aktuelle Besetzung aus den 4 gestandenen Musikern:

Wolfi Moucka, Gitarre (spielt auch bei Trace, Steel Wheels, Wildbach)
Andi Brunner, Hammond B3, Keyboards, Vocals (auch No Bros, Klaus
Schubert's Rock Bunnies)
Robert Müller, Bass, Vocals
Erny Moucka, Schlagzeug (auch Cry Agent)

Die 4 haben sich zum 30-jährigen Bestandsjubiläum der Band selbst
beschenkt und eine CD mit ausschließlich eigenen Stücken aufgenommen,
die im November 2012 mit tatkräftiger Unterstützung von Markus Linder,
musikalischer Leiter des New Orleans Festivals, langjähriger Freund und
Wegbegleiter der Band, der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

 

ALPENDOLLAR bei ORF Radio Tirol - Tirol am Beat
mit Klaus Horst, nachzuhören HIER.

 

Die 30-jährige Geschichte

gegründet 1982 von 3 langgedienten Tanzmusikern Andi Hechenblaickner,
Robert Müller
und Wolfgang Mellitzer
Vorbilder: ZZTop, Mountain, Rory Gallagher
Bandname: Verbindung der Tiroler Alpen mit US-Sound

1982 erste Studioaufnahmen für Radio Bavaria International
1983 Studioaufnahmen beim ORF Tirol
1984 erster Zeitungsartikel in der Zeitschrift Music Man
1986 Mario Somma (Drums) stößt zur Band
1987 Teilnahme an Österreichs größtem Bandwettbewerb Popodrom (100. Platz!)
Konzerte in ganz Tirol, die Band spielt zu 2/3 Eigenkompositionen Heimathafen Utopia,
mit Bands wie Ostinato, United, Tintenfish u.a.
1988 Aktion „Utopia muss leben“
1989 Alpenrock-Festival, Innsbruck, Olympiahalle, Einladung von Klaus Schubert
1989 Vorgruppe von Ten Years After
12.05.1990 Aufnahme der Live-CD im Utopia mit Unterstützung von Kurt Herran
(Szenezeitschrift Westpoint)
1995 Irene Ranz (zarte 16, Bass, Saxophon) wird 4. Bandmitglied
1996/97 wieder als Trio, back to the Blues mit Edu Weber (Gitarre)
1997 Auftritt bei Klaus Schuberts 40er
1998 Wolfi Moucka stößt als neuer Gitarrist zur Band (back to Rock)
2003 Andi Brunner wird 4. Alpendollar (Hammond!)
2006 10 Jahre Hafen open air mit No Bros und Deep Purple
2007 Auftritt bei Klaus Schuberts 50er
2008 Erny Moucka wird neuer Drummer der Band Konzerte in ganz Tirol: Kulturforum
Weißenbach, Musikcafe Ehrwald, Harley & Blues (area 47), Harleymood (Musteralm,
Plansee), Yellowstone Ibk., Sportcafe Triendl Oberperfuß, Veteranentreffen, Inter-
nationales Bluesfestival Bad Wiessee u.v.a.

2012 erste Studio-CD, ausschließlich Eigenkompositionen „live“ aufgenommen und
abgemischt im Jänner / Feber im Ambient Studio Mils bei Manu Stix (Danke!)

 

Discographie:

CDs:

30th anniversary CD 2012 CD Cover

Alpendollar live 1990

 

Diverse Sampler:
Die Besten aus dem Wilden Westen 80-er, 90-er & Vol.5
Blues Session Harley´s Innsbruck 2002
New Orleans - Festival Innsbruck 2002